Kein perfektes Dinner The Dinner Party Serie: The IT Crowd

  • Kein perfektes Dinner     The Dinner Party
     
  • Serie: The IT Crowd
  • Regie:
    Graham Linehan & Barbara Wiltshire
  • Drehbuch:
    Graham Linehan
  • Jen has finally found love with her new boyfriend, and to celebrate their happiness, they host a dinner party for six of their single friends: three men and three women. When the boyfriend announces that the men are unable to come, Jen reluctantly invites Roy, Moss and Richmond to take their places. Jen briefs the mention on how to act normally. Roy sits with a model who was involved in a car accident and had to undergo surgery on her face; Moss pairs up with a woman who acts promiscuous when she is drunk; and Richmond unexpectedly hits it off with the last of Jen's friends. During the dinner party, Roy and Moss discover that Jen's boyfriend's name is Peter File, which sounds similar to "paedophile", and causes much amusement among the guys. At the end of the episode, Jen and Peter set off for a romantic holiday to Paris, but she abandons him at the airport when his name is announced on the airport's public address system.
  •     Jen hat eine neue Liebe gefunden und gibt eine Party zusammen mit ihrem neuen Freund Peter und sechs ihrer Freunde. Dummerweise kommt allen eingeladenen M├Ąnnern kurz vor der Feier noch etwas dazwischen. Daher l├Ądt Jen nach langem Z├Âgern Roy, Moss und Richmond zur Party ein. Die Tischnachbarin von Roy ist ein Modell, das sich aber bei einem Autounfall das Gesicht verletzt hat und deshalb nach einer wiederherstellenden Operation einen Verband im Gesicht tragen muss. Roy stellt ihr dauernd Fragen ├╝ber den genauen Hergang des Unfalls und den Grad der Entstellung ihres Gesichts. Die Tischnachbarin von Moss neigt nach Genuss von Alkohol dazu, sehr aufdringlich zu werden. Moss versucht, auf h├Âfliche Art Abstand zu halten. Die Tischnachbarin von Richmond ist sehr nerv├Âs und spricht die ganze Zeit. Sie und Richmond verlieben sich ineinander und lassen ihrer Leidenschaft noch in Jens Wohnung freien Lauf. W├Ąhrend des Abends wird bekannt, dass der volle Name von Jens Freund Peter File (dt. Peter Viel) lautet. Bei unsauberer Aussprache klingt sein Name wie das Wort „paedophile“ (dt. p├Ądophil). Dieser Umstand st├Ârt Jen zusehends, sodass sie Peter am Flughafen sitzen l├Ąsst, statt mit ihm wie geplant f├╝r ein romantisches Wochenende nach Paris zu fliegen.
  • Jen con su novio ofrecen una cena en el hogar de ella, donde Roy, Moss y Richmond son invitados no muy convencidamente. El extra├▒o nombre de su novio le provocar├í vivir extra├▒as situaciones.
  • Jen i jej nowy znajomy postanawiaj─ů wyda─ç przyj─Öcie dla przyjaci├│┼é - singli. Gdy z braku ch─Ötnych impreza mo┼╝e nie doj┼Ť─ç do skutku, kobieta jest zmuszona zaprosi─ç swoich wsp├│┼épracownik├│w - Mossa, Roya i Richmonda. Zabawa szybko zmienia si─Ö w prawdziw─ů katastrof─Ö.
Besetzung:
  • Chris O’Dowd – Roy Trenneman
  • Richard Ayoade – Maurice Moss
  • Katherine Parkinson – Jen Barber
  • Chris Morris – Denholm Reynholm
  • Noel Fielding – Richmond Avenal
  • Matt Berry – Douglas Reynholm
  • Handlung
    Schauplatz der Serie sind die B├╝ros von Reynholm Industries, einem fiktiven britischen Unternehmen mit Sitz in der Londoner Innenstadt. Was das Unternehmen genau macht, wird nie erw├Ąhnt. Das dreik├Âpfige IT-Team, dessen B├╝ro im dunklen, dreckigen Keller des Firmengeb├Ąudes liegt, steht im Mittelpunkt der Handlung. Deren B├╝ror├Ąume bilden einen starken Kontrast zur ansonsten betont modernen Architektur des Geb├Ąudes und der beeindruckenden Aussicht aus dem Geb├Ąude ├╝ber London. In den R├Ąumen des IT-Teams befinden sich etliche nostalgische Gegenst├Ąnde aus der Computer-, Comic- und Fernsehwelt.
    Die Techniker Moss und Roy sind Computerfreaks in einem sehr stereotypen Sinn. Offenbar aufgrund der st├Ąndigen Konfrontation mit technischen Problemen sind die beiden realit├Ątsfremd und frustriert von der v├Âlligen technischen Unf├Ąhigkeit ihrer Kollegen aus den oberen Etagen – Roy beginnt jedes Telefonat mit “Hello, IT – Have you tried turning it off and on again?” (deutsch: „Hallo, IT – Haben Sie es schon mit Aus- und Einschalten versucht?“) und anschlie├čend “Are you sure it's plugged in?” (deutsch: „Sind Sie sicher, dass er eingesteckt ist?“) – sowie der Tatsache, dass sie trotz ihrer Expertise nie belohnt, ernstgenommen oder ├╝berhaupt wahrgenommen werden. Daraus resultiert ihre fehlende Motivation (Roy ignoriert regelm├Ą├čig das Telefon in der Hoffnung, dass es aufh├Ârt zu klingeln) und ihr boshaft zynisches Auftreten gegen├╝ber anderen Mitarbeitern und Besuchern.

 Bild:
Chris O’Dowd -  Von Gordon Correll - originally posted to Flickr as Chris O'Dowd, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=30898811


Richard Ayoade 2011   Von Yusuf Laher (dudephotography) - http://flickr.com/photos/dudephotography/5510600348 (cropped)Diese Datei ist ein Ausschnitt aus einer anderen Datei: Richard Ayoade at Soho Hotel.jpg, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16872318

Noel Fielding Von Der urspr├╝nglich hochladende Benutzer war Private Sweety in der Wikipedia auf Englisch - ├ťbertragen aus en.wikipedia nach Commons durch Motopark mithilfe des CommonsHelper., CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5551040

Text und Infos: Provided under CC BY-SA 3.0.

Anzeige:

Weitere Serien Seiten: