Besuch von Tante Irma Aunt Irma Visits Serie: The IT Crowd

  • Besuch von Tante Irma     Aunt Irma Visits
     
  • Serie: The IT Crowd
  • Regie:
    Graham Linehan & Ben Gosling Fuller
  • Drehbuch:
    Graham Linehan
  • Following a meeting in which Denholm thanks everyone involved in Project Icarus except for the IT department, Jen becomes exceptionally moody and irritable as if she were a demon. When Moss and Roy ask about it, Jen replies it's a visit from her Aunt Irma, a euphemism for her premenstrual syndrome. Moss has been having therapy sessions with an attractive company psychiatrist, but when the latter wants to halt the sessions, Moss gets angry and starts swearing. After being personally thanked by Denholm for his work, Roy experiences strong emotional feelings. The guys reason that the recent mood changes must be Aunt Irma, but Moss mistakenly shares this insight to the IT community and it goes viral, turning them into Internet celebrities and inciting Aunt Irma riots throughout the world. To settle their emotions, Jen, Moss and Roy have a "girls' night out" where they watch Steel Magnolias. They then go to the celebration party where they all get drunk and dance around, but wake up with some unexpected partners the next morning.
  • Jens Menstruation („Tante Irma“) hat unerwartete Auswirkungen auf die gesamte Abteilung: Sie ist schlechter Laune, Moss f├╝hlt sich seltsam, Roy bricht in Tr├Ąnen aus und sogar Richmond f├╝hlt sich tr├╝bseliger. Die Heilung, ein Frauenabend mit Duftkerzen und „Dirty Dancing“, rettet den Tag, bis sie auf der B├╝roparty auftauchen und es am n├Ąchsten Tag ein b├Âses Erwachen gibt.
  • Roy y Moss creen estar afectados por la "visita de t├şa Irma", un eufemismo que Jen utiliza para referirse al periodo menstrual. Ellos dos presentan s├şntomas propios como irritabilidad y sensibilidad. Para calmar la tensi├│n los tres asisten una fiesta bastante alocada.
  • Roy i Moss s─ů przekonani, ┼╝e do┼Ťwiadczaj─ů zespo┼éu napi─Öcia przedmiesi─ůczkowego. Symptomy s─ů zgodne z tymi, kt├│re obserwuj─ů u Jen. M─Ö┼╝czy┼║ni postanawiaj─ů opublikowa─ç w Internecie stron─Ö na ten temat. Szybko staj─ů si─Ö s┼éawni. Na ich cze┼Ť─ç zorganizowane zostaje przyj─Öcie w firmie. Po imprezie wszyscy bohaterowie budz─ů si─Ö w ┼é├│┼╝ku w towarzystwie, kt├│re ka┼╝dego z nich zaskakuje, a nawet przera┼╝a.
Besetzung:
  • Chris O’Dowd – Roy Trenneman
  • Richard Ayoade – Maurice Moss
  • Katherine Parkinson – Jen Barber
  • Chris Morris – Denholm Reynholm
  • Noel Fielding – Richmond Avenal
  • Matt Berry – Douglas Reynholm
  • Handlung
    Schauplatz der Serie sind die B├╝ros von Reynholm Industries, einem fiktiven britischen Unternehmen mit Sitz in der Londoner Innenstadt. Was das Unternehmen genau macht, wird nie erw├Ąhnt. Das dreik├Âpfige IT-Team, dessen B├╝ro im dunklen, dreckigen Keller des Firmengeb├Ąudes liegt, steht im Mittelpunkt der Handlung. Deren B├╝ror├Ąume bilden einen starken Kontrast zur ansonsten betont modernen Architektur des Geb├Ąudes und der beeindruckenden Aussicht aus dem Geb├Ąude ├╝ber London. In den R├Ąumen des IT-Teams befinden sich etliche nostalgische Gegenst├Ąnde aus der Computer-, Comic- und Fernsehwelt.
    Die Techniker Moss und Roy sind Computerfreaks in einem sehr stereotypen Sinn. Offenbar aufgrund der st├Ąndigen Konfrontation mit technischen Problemen sind die beiden realit├Ątsfremd und frustriert von der v├Âlligen technischen Unf├Ąhigkeit ihrer Kollegen aus den oberen Etagen – Roy beginnt jedes Telefonat mit “Hello, IT – Have you tried turning it off and on again?” (deutsch: „Hallo, IT – Haben Sie es schon mit Aus- und Einschalten versucht?“) und anschlie├čend “Are you sure it's plugged in?” (deutsch: „Sind Sie sicher, dass er eingesteckt ist?“) – sowie der Tatsache, dass sie trotz ihrer Expertise nie belohnt, ernstgenommen oder ├╝berhaupt wahrgenommen werden. Daraus resultiert ihre fehlende Motivation (Roy ignoriert regelm├Ą├čig das Telefon in der Hoffnung, dass es aufh├Ârt zu klingeln) und ihr boshaft zynisches Auftreten gegen├╝ber anderen Mitarbeitern und Besuchern.

 Bild:
Chris O’Dowd -  Von Gordon Correll - originally posted to Flickr as Chris O'Dowd, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=30898811


Richard Ayoade 2011   Von Yusuf Laher (dudephotography) - http://flickr.com/photos/dudephotography/5510600348 (cropped)Diese Datei ist ein Ausschnitt aus einer anderen Datei: Richard Ayoade at Soho Hotel.jpg, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16872318

Noel Fielding Von Der urspr├╝nglich hochladende Benutzer war Private Sweety in der Wikipedia auf Englisch - ├ťbertragen aus en.wikipedia nach Commons durch Motopark mithilfe des CommonsHelper., CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5551040

Text und Infos: Provided under CC BY-SA 3.0.

Anzeige:

Weitere Serien Seiten: