Die Super-Lüge The Haunting of Bill Crouse Serie: The IT Crowd

  • Die Super-Lüge     The Haunting of Bill Crouse
     
  • Serie: The IT Crowd
  • Regie:
    Graham Linehan & Ben Gosling Fuller
  • Drehbuch:
    Graham Linehan
  • After a terrible dinner date with co-worker Bill Crouse (Adam Buxton), Jen wants to avoid his asking for a follow-up date, so she tells Moss to lie and say that she is too busy. However, when Bill arrives and is about to uncover Moss's lie, Moss tells Bill that Jen has died. Things escalate when Bill spreads the rumour that he was the last person to sleep with Jen, while Moss lies to Jen that the flowers and sympathy card are because she was made Employee of the Month. When she starts reappearing in the office, Bill thinks she is haunting him, which is made worse when she later calls him and shows up at his house to take back the rumour. Meanwhile, Roy gets a request from a girl from the fifth floor (a place Roy calls "The Land of the Beautiful People"), but confuses the attractive Julie with the ugly Judy, the latter of whom made the request.
  • Jen geht mit dem Kollegen Bill Crouse aus, was sich als großer Flop herausstellt. Deswegen soll Moss Bill im Büro abwimmeln. Das erledigt Moss auch, allerdings mit einer außergewöhnlichen Lüge. Er verkündet, Jen sei tot. Bill erzählt daraufhin herum, dass er der letzte Mann gewesen sei, der mit Jen geschlafen hätte. Währenddessen erzählt Moss Jen, um die ganzen Gedenkblumen vor dem Büro zu erklären, dass sie zur Mitarbeiterin des Monats ernannt worden sei. Aufgrund einiger Zwischenfälle denkt Bill, dass er von Jens Geist verfolgt wird. Große Verwirrung tritt auf, als Jen auf ihrer eigenen Gedenkfeier auftaucht.
  • Las mentiras de Moss arman un abrupto caos en Empresas Reynholm. Jen queda muy mal parada cuando Bill, un colega con el cual salió a cenar, les cuenta a todos sobre una supuesta aventura con ella. Roy hace lo imposible para escapar de una horrible mujer, producto de un coqueteo fallido.
  • Jen umawia się z kolegą z pracy, Billem, na kolację. Randka nie należy jednak do udanych i Jen prosi Mossa, aby w przyszłości spławiał Billa. Moss, który nie potrafi kłamać, mówi Billowi, że Jen umarła. Bill opowiada wszystkim dookoła, że był ostatnim mężczyzną, z którym spała Jen. Koledzy organizują uroczystość żałobną, którą przerywa nieoczekiwanie pojawienie się jak najbardziej żywej koleżanki.
Besetzung:
  • Chris O’Dowd – Roy Trenneman
  • Richard Ayoade – Maurice Moss
  • Katherine Parkinson – Jen Barber
  • Chris Morris – Denholm Reynholm
  • Noel Fielding – Richmond Avenal
  • Matt Berry – Douglas Reynholm
  • Handlung
    Schauplatz der Serie sind die Büros von Reynholm Industries, einem fiktiven britischen Unternehmen mit Sitz in der Londoner Innenstadt. Was das Unternehmen genau macht, wird nie erwähnt. Das dreiköpfige IT-Team, dessen Büro im dunklen, dreckigen Keller des Firmengebäudes liegt, steht im Mittelpunkt der Handlung. Deren Büroräume bilden einen starken Kontrast zur ansonsten betont modernen Architektur des Gebäudes und der beeindruckenden Aussicht aus dem Gebäude über London. In den Räumen des IT-Teams befinden sich etliche nostalgische Gegenstände aus der Computer-, Comic- und Fernsehwelt.
    Die Techniker Moss und Roy sind Computerfreaks in einem sehr stereotypen Sinn. Offenbar aufgrund der ständigen Konfrontation mit technischen Problemen sind die beiden realitätsfremd und frustriert von der völligen technischen Unfähigkeit ihrer Kollegen aus den oberen Etagen – Roy beginnt jedes Telefonat mit “Hello, IT – Have you tried turning it off and on again?” (deutsch: „Hallo, IT – Haben Sie es schon mit Aus- und Einschalten versucht?“) und anschließend “Are you sure it's plugged in?” (deutsch: „Sind Sie sicher, dass er eingesteckt ist?“) – sowie der Tatsache, dass sie trotz ihrer Expertise nie belohnt, ernstgenommen oder überhaupt wahrgenommen werden. Daraus resultiert ihre fehlende Motivation (Roy ignoriert regelmäßig das Telefon in der Hoffnung, dass es aufhört zu klingeln) und ihr boshaft zynisches Auftreten gegenüber anderen Mitarbeitern und Besuchern.

 Bild:
Chris O’Dowd -  Von Gordon Correll - originally posted to Flickr as Chris O'Dowd, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=30898811


Richard Ayoade 2011   Von Yusuf Laher (dudephotography) - http://flickr.com/photos/dudephotography/5510600348 (cropped)Diese Datei ist ein Ausschnitt aus einer anderen Datei: Richard Ayoade at Soho Hotel.jpg, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16872318

Noel Fielding Von Der ursprünglich hochladende Benutzer war Private Sweety in der Wikipedia auf Englisch - Übertragen aus en.wikipedia nach Commons durch Motopark mithilfe des CommonsHelper., CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5551040

Text und Infos: Provided under CC BY-SA 3.0.

Lebensgroße oder Mini Pappaufsteller von Sitcom- und Comedyserien-Darsteller

Anzeige:

Anzeige:

Weitere Serien Seiten: