Der Betriebsausflug The Work Outing Serie: The IT Crowd

  • Der Betriebsausflug     The Work Outing
     
  • Serie: The IT Crowd
  • Regie:
    Graham Linehan & Barbara Wiltshire
  • Drehbuch:
    Graham Linehan
  •   Jen is asked on a date by co-worker Phillip to watch a play. Doubting the sexual orientation of her date, Moss and Roy invite themselves along; their suspicions are reinforced when the play turns out be a production of Gay! – A Gay Musical. During the intermission, Moss and Roy are unable to urinate in the gents' room due to the presence of a washroom attendant, so they use the staff and disabled facilities respectively. Roy mistakes the emergency cord for a flush; when the staff arrive to assist, he pretends to be disabled in order to miss the rest of the show; however, he is subsequently grouped with other wheelchair-bound attendees and brought backstage for a meet and greet. Moss is stuck having to be a bartender. Jen eventually confronts Phillip about his sexuality
  • Jen wird von einem Kollegen ins Theater eingeladen, den Roy und Moss f├╝r schwul halten, nicht zuletzt wegen des Titels des St├╝cks, „Gay! – A Gay Musical“. Nat├╝rlich kommen die beiden ebenfalls mit. In der Pause wollen sie Wasser lassen, k├Ânnen aber wegen des starrenden „Toilettenmannes“ nicht. Als Roy auf dem Behinderten-WC versehentlich die Notfall-Kordel zieht, gibt er vor, dass er behindert sei und sein Rollstuhl gestohlen wurde, w├Ąhrend Moss unfreiwillig zum Angestellten rekrutiert wird, nachdem er die Angestelltentoilette benutzte. Jen ├╝berzeugt das Verhalten ihres „Dates“ immer mehr davon, dass er wirklich schwul ist, was er schlie├člich auch zugibt. Er interessierte sich nur f├╝r Jen, da sie f├╝r ihn „wie ein Mann“ aussieht.
  • El departamento inform├ítico es invitado a una extra├▒a obra musical, por un tipo bastante raro que sale con Jen, ya que los rumores dicen que es gay. Roy y Moss se meten en aprietos tras no aguantar la necesidad de ir al ba├▒o
  • Na zaproszenie Philipa z sz├│stego pi─Ötra Jen, Moss i Roy wybieraj─ů si─Ö do teatru. Na miejscu okazuje si─Ö, ┼╝e spektakl jest przeznaczony dla homoseksualist├│w. Jen nabiera podejrze┼ä, ┼╝e kolega jest odmiennej orientacji i jest wyra┼║nie zawiedziona. Z kolei Moss i Roy boj─ů si─Ö skorzysta─ç z toalety. Zdesperowany Roy decyduje si─Ö na toalet─Ö dla niepe┼énosprawnych, czym sprowadza sobie na g┼éow─Ö powa┼╝ne k┼éopoty...
Besetzung:
  • Chris O’Dowd – Roy Trenneman
  • Richard Ayoade – Maurice Moss
  • Katherine Parkinson – Jen Barber
  • Chris Morris – Denholm Reynholm
  • Noel Fielding – Richmond Avenal
  • Matt Berry – Douglas Reynholm
  • Handlung
    Schauplatz der Serie sind die B├╝ros von Reynholm Industries, einem fiktiven britischen Unternehmen mit Sitz in der Londoner Innenstadt. Was das Unternehmen genau macht, wird nie erw├Ąhnt. Das dreik├Âpfige IT-Team, dessen B├╝ro im dunklen, dreckigen Keller des Firmengeb├Ąudes liegt, steht im Mittelpunkt der Handlung. Deren B├╝ror├Ąume bilden einen starken Kontrast zur ansonsten betont modernen Architektur des Geb├Ąudes und der beeindruckenden Aussicht aus dem Geb├Ąude ├╝ber London. In den R├Ąumen des IT-Teams befinden sich etliche nostalgische Gegenst├Ąnde aus der Computer-, Comic- und Fernsehwelt.
    Die Techniker Moss und Roy sind Computerfreaks in einem sehr stereotypen Sinn. Offenbar aufgrund der st├Ąndigen Konfrontation mit technischen Problemen sind die beiden realit├Ątsfremd und frustriert von der v├Âlligen technischen Unf├Ąhigkeit ihrer Kollegen aus den oberen Etagen – Roy beginnt jedes Telefonat mit “Hello, IT – Have you tried turning it off and on again?” (deutsch: „Hallo, IT – Haben Sie es schon mit Aus- und Einschalten versucht?“) und anschlie├čend “Are you sure it's plugged in?” (deutsch: „Sind Sie sicher, dass er eingesteckt ist?“) – sowie der Tatsache, dass sie trotz ihrer Expertise nie belohnt, ernstgenommen oder ├╝berhaupt wahrgenommen werden. Daraus resultiert ihre fehlende Motivation (Roy ignoriert regelm├Ą├čig das Telefon in der Hoffnung, dass es aufh├Ârt zu klingeln) und ihr boshaft zynisches Auftreten gegen├╝ber anderen Mitarbeitern und Besuchern.

 Bild:
Chris O’Dowd -  Von Gordon Correll - originally posted to Flickr as Chris O'Dowd, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=30898811


Richard Ayoade 2011   Von Yusuf Laher (dudephotography) - http://flickr.com/photos/dudephotography/5510600348 (cropped)Diese Datei ist ein Ausschnitt aus einer anderen Datei: Richard Ayoade at Soho Hotel.jpg, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16872318

Noel Fielding Von Der urspr├╝nglich hochladende Benutzer war Private Sweety in der Wikipedia auf Englisch - ├ťbertragen aus en.wikipedia nach Commons durch Motopark mithilfe des CommonsHelper., CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5551040

Text und Infos: Provided under CC BY-SA 3.0.

Anzeige:

Anzeige:

Weitere Serien Seiten: