Die Triebhose Tramps Like Us Serie: The IT Crowd

  • Die Triebhose     Tramps Like Us
     
  • Serie: The IT Crowd
  • Regie:
    Graham Linehan & Richard Boden
  • Drehbuch:
    Graham Linehan
  •  Following the events of the series 2 episode finale, Jen, Moss and Roy receive a disappointing settlement from their sexual harassment lawsuit. Moss suffers a concussion from running into a door, and forgets everything he knows about computers. Jen pursues a new job, but finds herself tongue-tied when asked what IT stands for. Roy, who had his t-shirt dirtied and his jacket given away to help an elderly co-worker, is chased around the office by security and kicked out for being shirtless and without his door pass. He is forced to wander the streets begging for money. Douglas, who was forced by the settlement to wear "electric sex pants" – underpants that shock him whenever he becomes aroused – cannot even do simple functions without getting zapped so he gets Moss to disarm it.
  •  Aufgrund der Ereignisse in der letzten Folge der zweiten Staffel haben Jen, Roy und Moss Schmerzensgeld von Douglas erklagt. Außerdem muss dieser eine Hose tragen, die bei minimaler erotischer Erregung einen Elektroschock aussendet. Roy bestĂ€rkt Jen in ihrer Überlegung, in der Firma ĂŒberflĂŒssig zu sein, worauf sie sich woanders bewirbt. Moss bewirft Roy mit einem Kaffeebecher, weshalb dieser sein T-Shirt ausziehen muss. WĂ€hrend Roy, nur mit Jacke und Hose bekleidet, im GebĂ€ude unterwegs ist, verliert eine Ă€ltere Dame das Bewusstsein. Der SanitĂ€ter nötigt Roy, ihr seine Jacke zu geben. Da er sich mit seinem nackten Oberkörper provozierend verhĂ€lt, wird er vom Sicherheitsdienst aus dem GebĂ€ude geworfen. Er findet Kleidung im MĂŒll, sieht damit aus wie ein Obdachloser und wird auch so behandelt. Jen kommt von einem VorstellungsgesprĂ€ch zurĂŒck und nimmt Roy wieder mit in die Firma. Dort hat Moss derweil eine GehirnerschĂŒtterung und einen elektrischen Schlag erlitten. Jen entscheidet sich, in der Firma zu bleiben, da die völlig verstörten Roy und Moss offensichtlich doch nicht ohne sie auskommen.
  • Jen cuestiona su vida laboral y decide que es hora de tomar otros rumbos, mientras Roy tiene un gran incidente con su camiseta.
  • Drogi Jen, Roya i Mossa rozchodzą się. Powodem tego jest zaskakujący wyrok w sprawie o molestowanie seksualne. Jen poszukuje nowej pracy, a Roy ląduje na ulicy.
Besetzung:
  • Chris O’Dowd – Roy Trenneman
  • Richard Ayoade – Maurice Moss
  • Katherine Parkinson – Jen Barber
  • Chris Morris – Denholm Reynholm
  • Noel Fielding – Richmond Avenal
  • Matt Berry – Douglas Reynholm
  • Handlung
    Schauplatz der Serie sind die BĂŒros von Reynholm Industries, einem fiktiven britischen Unternehmen mit Sitz in der Londoner Innenstadt. Was das Unternehmen genau macht, wird nie erwĂ€hnt. Das dreiköpfige IT-Team, dessen BĂŒro im dunklen, dreckigen Keller des FirmengebĂ€udes liegt, steht im Mittelpunkt der Handlung. Deren BĂŒrorĂ€ume bilden einen starken Kontrast zur ansonsten betont modernen Architektur des GebĂ€udes und der beeindruckenden Aussicht aus dem GebĂ€ude ĂŒber London. In den RĂ€umen des IT-Teams befinden sich etliche nostalgische GegenstĂ€nde aus der Computer-, Comic- und Fernsehwelt.
    Die Techniker Moss und Roy sind Computerfreaks in einem sehr stereotypen Sinn. Offenbar aufgrund der stĂ€ndigen Konfrontation mit technischen Problemen sind die beiden realitĂ€tsfremd und frustriert von der völligen technischen UnfĂ€higkeit ihrer Kollegen aus den oberen Etagen – Roy beginnt jedes Telefonat mit “Hello, IT – Have you tried turning it off and on again?” (deutsch: „Hallo, IT – Haben Sie es schon mit Aus- und Einschalten versucht?“) und anschließend “Are you sure it's plugged in?” (deutsch: „Sind Sie sicher, dass er eingesteckt ist?“) – sowie der Tatsache, dass sie trotz ihrer Expertise nie belohnt, ernstgenommen oder ĂŒberhaupt wahrgenommen werden. Daraus resultiert ihre fehlende Motivation (Roy ignoriert regelmĂ€ĂŸig das Telefon in der Hoffnung, dass es aufhört zu klingeln) und ihr boshaft zynisches Auftreten gegenĂŒber anderen Mitarbeitern und Besuchern.

 Bild:
Chris O’Dowd -  Von Gordon Correll - originally posted to Flickr as Chris O'Dowd, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=30898811


Richard Ayoade 2011   Von Yusuf Laher (dudephotography) - http://flickr.com/photos/dudephotography/5510600348 (cropped)Diese Datei ist ein Ausschnitt aus einer anderen Datei: Richard Ayoade at Soho Hotel.jpg, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16872318

Noel Fielding Von Der ursprĂŒnglich hochladende Benutzer war Private Sweety in der Wikipedia auf Englisch - Übertragen aus en.wikipedia nach Commons durch Motopark mithilfe des CommonsHelper., CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=5551040

Text und Infos: Provided under CC BY-SA 3.0.

Anzeige:

Weitere Serien Seiten: